Wie laufen die Spaziertreffen ab?

Die Hunde verweilen am Treffpunkt immer erst im Auto bis alle Teilnehmer eingetroffen sind. Vor jedem Spaziergang machen wir eine kleine Vorstellungsrunde, in der jeder Teilnehmer ein paar Worte über seinen Hund sagen kann. Somit wissen dann alle Teilnehmer, welches die Bedürfnisse der anderen Hunde sind und kennen die Wünsche der Hundehalter.

 

Während des gesamten Spaziergangs bleiben die Hunde an der Leine. Mir ist es sehr wichtig, die individuelle Distanz der jeweiligen Hunde zu berücksichtigen, so dass kein Hund überfordert wird und sich wohl fühlt. Die Gruppe hält den Abstand zueinander, den der einzelne Hund braucht. Auf Grund dessen ist die gegenseitige Rücksichtnahme aller Teilnehmer sehr bedeutsam.

 

Am Ende des Spaziergangs, wenn alle Hunde gut versorgt sind, besteht die Gelegenheit Beobachtungen und Erfahrungen miteinander auszutauschen oder einfach noch ein bisschen zu plaudern.



Zu meinem Hund, ist die Gruppengröße auf zusätzlich 6 Hunde beschränkt, damit es übersichtlich und harmonisch bleibt.

 

Um möglichst vielen Hundehaltern die Chance zu geben an den Spaziertreffen teilzunehmen, ist die maximale Anzahl an Hunden pro Teilnehmer auf 2 Hunde limitiert.

 

Die Spaziertreffen finden immer an wechselnden Orten im oder in der Nähe des Rhein-Sieg-Kreises statt. Die Streckenlänge variiert und meistens ist keine besondere Kondition erforderlich.

 

Habe ich Dein Interesse geweckt und Du hast Lust bei meinem nächsten Spaziertreffen dabei zu sein?

Dann melde Dich doch einfach unter Kontakt per Anmeldeformular an.

 

Ich freue mich auf Dich und Deinen Hund!

 

Herzlichst,

Nadine Dauben mit Rigby