Gästebuch

Kommentare: 4
  • #4

    Marion Ladewig (Samstag, 20 Januar 2018 16:24)

    Paula und ich waren heute das erste mal dabei. Es hat viel Spaß gemacht, schöne Strecke, nette Zwei-und Vierbeiner und das Wetter hat super mitgespielt. Gut und liebevoll geplant mit einer leckeren Tasse Tee zum Abschluss und auch etwas für die Fellnasen. Herzlichen Dank, wir freuen uns auf Februar. LG Marion und Paula

  • #3

    Sylke Meinhardt (Mittwoch, 23 August 2017 18:29)

    Ich habe Nadine durch meine Freundin Romy Scheidt kennengelernt. Da gab es "Wuff&los" noch gar nicht. Aber Nadine war schon voller Ideen,die sie uns vorstellte.Ich war "Feuer+Flamme" dafür.Ich suchte sowas schon länger.Im Januar 2017 ging es dann endlich los.Alex(Dackel von meinen Eltern) und ich starteten im Januar auch gleich mit. Alex musste das Warten kennenlernen,und das man nicht gleich den Macho heraus hängen lässt.Er lernte viele andere Hunde und Menschen kennen. Tour zu Tour wurde es besser. Lino kam im Juni in meine kleine Familie. Da meine 2 älteren Hunde leider verstorben sind. Also,bin ich im Juli mit meinen beiden zusammen los gezogen. Alex und Lino verstehen sich sehr gut,deswegen war es für Lino wichtig,dass Alex mitgekommen ist. Lino ist etwas ängstlich. Aber das hat man in der Runde gar nicht so gemerkt. Erst waren wir ganz hinten,später waren wir mitten drin. Mir persönlich sind die Spaziergänge wichtig,weil man sich austauschen und Tipps bekommen kann. Natürlich lernt man die unterschiedlichsten Hunde kennen und vor allem die wunderschöne Umgebung.

  • #2

    Stella (Samstag, 19 August 2017 19:21)

    Hallo, hier wufft Stella! ��
    Ich bin eine 7 Jahre junge Shih Tzu - Malteser-Mix Hündin mit einer ordentlichen Portion Größenwahnsinn. Darum geht mein Frauchen gerne bei den Spaziergängen von Nadine von Wuff & los mit, um mir klarzumachen, dass ich nicht jeden fremden Hund den Krieg erklären muss.
    Heute morgen ging es l o s nach "Nümmert". Zwei Stunden liefen wir über Stock und Stein. Mein Jagdausflug wurde nach 10 Metern jäh von der Leine gestoppt.
    S c h a d e !!!!
    Aber auch auf den Wegen gab es einiges für mich zu schnüffeln, so dass ich voll auf meine Kosten gekommen bin.
    Ein wenig gegruselt habe ich mich, als uns unser Weg am sogenannten "Hexenweiher" vorbeigeführt hat. Also schnell weiter...
    Jetzt träume in meinem Körbchen von den vielen neuen Gerüchen und freue mich schon auf die nächste Wanderung!
    Wuff, Eure Stella ��

  • #1

    Romy Scheidt (Mittwoch, 15 Februar 2017 18:18)

    Nadine lernte ich vor einiger Zeit im Tierschutz kennen. Sie nahm sich damals dem kleinen Rigby im Tierheim an, der als schwierig galt. Rigby war im Tierheim sehr gestreßt, war sehr unsicher, er hatte nicht viele Gassigänger. Umso mehr freute es mich, dass wir uns damals diese Aufgabe teilten und wir kümmerten uns sehr liebevoll und aufopfernt um den kleinen Kerl. Schließlich kam der Tag an dem Rigby sein Köfferchen packte und zu Nadine und ihrem Mann zog. Mit viel Geduld, Verständnis, Liebe, Konsequenz und Training ist Rigby zu Hause angekommen und erfährt nun Liebe, Sicherheit und Geborgenheit. Das war eine wirklich tolle Geschichte die wohl mit auch dazu beiträgt das Projekt WUFF & LOS zu gründen. Eine richtig tolle Idee, die ich sehr gerne unterstütze, denn Tieren helfen ist auch Menschen helfen.
    Die Menschen können während des Spazierganges ihre Erfahrungen austauschen und die Fellnasen können sich mit reseptvollem Abstand kennenlernen, ohne das die Gefahr besteht, dass die Situation eskaliert. Jedes Tier bekommt den Abstand den es braucht und auch die Zeit, um auf Mensch und Tier zuzukommen. Und so ist es doch ein gemütliches, informatives schönes Miteinander wo Respekt und Abstand gewahrt wird.
    Mali, Rudi und ich freuen uns auf weitere Spaziergänge durch unsere so tolle Landschaft. Es gibt noch viel zu erkunden und zu beschnüffeln :)